Unkategorisiert

Der Umzug nach Warré

Der Kurs und die Ungeduld (07.2013):

Eigentlich wollte ich bis nächste Jahr warten, um dann einen Schwarm in die neue Warré Beute einzuschlagen. Da aber Ungeduld auch eine meiner Stärken ist, konnte ich es nicht erwarten.
Mittlerweile habe ich viele Bücher gelesen, aufgrund dessen ich mich für Warré entschieden habe. Ich mittlerweile im Imker Verein, habe gerade einen Kurs in Varroa-Kriegsführung hinter mich gebracht. Auf meine Frage wie ich nun die Bienen von Dadant nach Warré bekommen soll, hieß es: Bienen abfegen und in die neue Beute und diese auf den alten Platz. Quasi die totale Brutentnahme, was gleichzeitig auch schlecht für die Varroa sein soll, da verordnete Brutpause und so… Nun gut ich habe viel gelesen und keine Ahnung, jedoch das Wetter war sehr gut und die Tracht ebenso. Füttern, so im Verein gesagt müsse ich auf jeden Fall. Gesagt getan, Bienen rüber in Warré und Fütterer drauf.
Das “Lexikon der Bienenkunde” verriet mir das zu dieser Jahreszeit eine 50% Zuckerlösung angesagt ist, da bei mehr Zucker die Bienen aus der Brut gehen könnten. Da ich inzwischen auch von Mathias Thun “Bienen Haltung und Pflege” gelesen habe, kam Kamille mit ins Futter.

Was ich hier nicht schreiben werde ist, dass mir beim Abfegen die Königin abhanden kam, die Bienen nicht in Ihrer neuen Beute bleiben wollten, ich sie nach Stunden dann doch fand, in die neue Beute brachte, worauf alle Bienen brav einzogen. Wie gesagt kein Wort über diese und Andere Missgeschicke!

Die Pflege

Das ganze lief dann bis zum Winter so ab:
21.07.2013 Umzug nach Warré:
1l Wasser (Kamillentee aus 3 Blüten Kamille) + 1kg Zucker + 3 Körner Salz. Was ich jetzt noch nicht weis, ist das ich die Trichterzarge vergessen werde weg zu nehmen, und die Bienen nun munter einen Naturbau unter meinem Fütterer machten, den ich erst wieder in einem Jahr zurück bekommen werde.

23.07.2013 Fütterung, Bau:
1l Apiinvert (Tip vom Verein) + 1l Kamillen-Wasser (3 Blüten). Bautraube in den beiden oberen Zargen (rechts).**

26.07.2013 Fütterung, Bau:*
1l Apiinvert (Tip vom Verein) + 1l Kamillen-Wasser (3 Blüten). Bautraube in den beiden oberen Zargen (rechts).

29.07.2013 Fütterung, Bau:
1l Apiinvert (Tip vom Verein) + 1l Kamillen-Wasser (3 Blüten). Bautraube in den beiden oberen Zargen (rechts). Große (1/2 Zarge groß) Bautraube in der 2. Zarge von Oben. Letzte Nacht 8 Bienen Totenfall. Ameisen lieben Fütterer.

30.07.2013 Fütterung, Bau:
1l Apiinvert (Tip vom Verein) + 1l Kamillen-Wasser (3 Blüten). Bautraube in den beiden oberen Zargen (rechts). Fütterer mit Wasser gereinigt. 2. Zarge von Oben zu 2/3 bebaut, sehr viele Bienen kann kaum etwas sehen. Seit Gestern ist das Wetter kühl und windig, Futterbedarf hat sich verdoppelt. Keine Ameisen gesehen.

01.08.2013 Fütterung, Bau stockt:
Apiinvert (Tip vom Verein) + 1l Kamillen-Wasser (3 Blüten) + 3 Körner Salz. Bautraube in den beiden oberen Zargen (rechts).

03.08.2013 Fütterung, Bau, Pollen:
1l Apiinvert (Tip vom Verein) + 1l Kamillen-Wasser (3 Blüten). Reger Flug, tragen Pollen ein und Bauen. Tummeln sich rege im Fütterer.

05.08.2013 Fütterung, Bau, Pollen:
2l Apiinvert (Tip vom Verein) + 2l Kamillen-Wasser (4 Blüten) + 3 Körner Salz. In 5-6 Tagen erwarte ich die ersten Bienen zum Schlupf. Kaum Totenfall.

08.08.2013 Fütterung, Bau, Pollen:
2l Apiinvert (Tip vom Verein) + 2l Kamillen-Wasser (4 Blüten) + 3 Körner Salz. Entwickeln sich prächtig.**

11.08.2013 Fütterung, Bau, Pollen:
2l Apiinvert (Tip vom Verein) + 2l Wasser + 3 Glob. Staphisagria C200.

14.08.2013 Letzte Fütterung, Bau, Pollen:
2l Apiinvert (Tip vom Verein) + 2l Kamillen-Wasser (4 Blüten) + 3 Körner Salz. So für diese Jahr habe ich die Bienen genug misshandelt und lasse Sie jetzt bis zum März 2014 in Ruhe.

Bilder:

Dadant
Warré und Dadant
Einzug in Warré
Einzug in Warré
Einzug in Warré
Einzug in Warré
Einzug in Warré
Einzug in Warré
Fertig

Teilen